CRAFTBOAT-WORKSHOP

Willkommen in der CRAFTBOAT Werkstatt!

Eindrücke vom Bau eines Wood Duck Double

Das Wood Duck Double freut sich auf etwas Bewegung auf dem Wasser!Aufkleben SüllrandEinzelteile SüllrandEine dünne Glasfaserschicht wurde über das Deck laminiert.Die Glasfaser-Verstärkung für das Deck ist zugeschnitten und zum Laminieren bereitVerstärkung mit GlasfasernSchleifen des BootsrumpfesAusschnitt StaulukeDeck und Rumpf werden präzise aufeinander gepasstEinbau des Heck bei einem Wood Duck DoubleBohren der Löcher für Stich & Glue BauweiseEinbau der TrennschottenRumpfbauDie endgültige Länge erreichen die Planken durch eine SchäftungMit dem Handhobel wurden die Schäftungen an den Planken angebrachtDie CNC gefrästen Bootsbauplanken liegen bereit

Die Werkstatt und Workshopablauf

Die CRAFTBOAT Werkstatt liegt in einem gemütlichen kleinen Handwerkerhof in Hamburg-Eidelstedt. Helle Räume sorgen für ein angenehmes Arbeitsklima und für die Arbeiten selbst stehen natürlich ausreichend Werkzeuge und (wenn benötigt) Maschinen zur Verfügung.

Hier ein kleiner Eindruck aus der Werkstatt:

Kanadierbau
Hier entsteht ein neuer Kanadier in edler Sapeli-Optik

In unserem 6-tägigen Workshop werden wir uns nicht nur mit dem Bootsbau beschäftigen sondern auch einige Themen “drumherum” mit bearbeiten:

  • Materialkunde
  • Werkzeuge
  • Composittechnik (Herstellung von Glasfaserverstärkungen)

Aber im Mittelpunkt steht natürlich das gemeinsame Bauen der Boote. Da wird gelacht, geschwitzt, geflucht …. und am Ende nochmal breit gegrinst!

Vorbereitungen

Wenn Du dich für ein Bootsmodell entschieden hast und deinen Platz (ggf. noch weitere?) gebucht hast, dann musst du nichts weiter tun, als pünktlich anzureisen und – falls nötig – ein Quartier zu besorgen.

Material

Wir verarbeiten spezielles, für den Bau von Booten zugelassenes Sperrholz, welches Seewasserfest verleimt ist. Zur Wahl stehen Okoumé oder Sapeli-Oberflächen.

Zur Verstärkung kommen Glasfasern und Epoxidharze zum Einsatz.

Workshop

Du baust dein Boot komplett selbst auf, beginnend mit einigen letzten Vorbereitungen am Rohmaterial. Die wichtigsten Arbeitsschritte:

  • Vorbereiten der Materialien (Kanten des Bootsbau-Sperrholzes glätten und hobeln)
  • Herstellung des Rumpfes
  • Herstellung des Decks
  • Verkleben der Teile
  • Einfügen von gefüllten Hohlkehlen mit Glasfaserverstärkungen
    Luken herstellen (sofern das Boot welche bekommen soll)
  • Zusammenfügen von Rumpf und Deck
  • Glasfaserschutzschicht auflaminieren

Es ist also einiges zu tun – aber keine Sorge, jeder Arbeitsschritt wird von den Workshopleitern erklärt und begleitet.

Gleich oben auf dieser Seite haben wir eine kleine Galerie vorbereitet, in der die wichtigsten Arbeitsschritte beim Bau eines Wood Duck Double gezeigt werden.

Zeiten

Die Workshops gehen über 6 Tage von Montag bis Samstag. Je nach Baufortschritt wird zwischen 9:00 und 18:00 an den Booten gebaut, es kann aber auch mal länger dauern.

Am Sonntag wird das Boot auf dem mitgebrachten Hänger oder Dachträger verstaut und heimgefahren.

Abschlussarbeiten

Wir stellen im Workshop die Boote inklusive der schützenden Glasfaserverstärkungen fertig. Du nimmst also ein funktionsfähiges Boot mit nach Hause. Unter Umständen ist aber zu Hause noch etwas ergänzende Arbeit nötig. Z.B.

  • Weitere Lackschichten aufbringen
  • Sonderanbauten